Öffentliche Toilettenanlagen
als Trockentrennlösung

Öffentliche Toilettenanlagen
als Trocken-Trenn-Lösung

Öffentliche Toiletten sind ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Infrastruktur, um Gesundheit, Tourismus, Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Wir bieten Ihnen eine besondere Alternative: 

Öffentliche Toiletten im Wandel

Es ist leider ein allzu bekanntes Problem: Es gibt zu wenige öffentliche Toiletten. Egal ob in Singen (Singener Wochenblatt) oder Frankfurt (FAZ), in ganz Deutschland scheint es an ausreichend sanitären Einrichtungen zu mangeln. Zeitungen auf lokaler und nationaler Ebene berichten immer wieder von diesem Missstand und fordern eine Verbesserung der Situation. Schließlich ist der Mangel an öffentlichen Toiletten nicht nur unangenehm, sondern kann auch gesundheitsgefährdend sein.

Eine Lösung dieses Problems liegt in einer besseren Infrastruktur. Öffentliche Toiletten sind ein wichtiger Baustein der kommunalen Versorgung, da sie den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden. Allerdings ist es in der heutigen Zeit schwieriger geworden, diese Infrastruktur aufrechtzuerhalten. Mit dem Wandel der Städte und dem Wegfall von Bahnhöfen und Kaufhäusern in den Innenstädten müssen die Kommunen selbst dafür sorgen, dass ausreichend Toiletten vorhanden sind.

Hier kommt ABEREUS ins Spiel. Wir möchten Kommunen und Bürgerschaften dabei unterstützen, moderne und autarke Toilettenanlagen zu bauen. Unser Ansatz ist kosteneffizient und nachhaltig zugleich. Durch den Verzicht auf Wasser kann eine einfache und robuste Infrastruktur für die Mitte der Gesellschaft bereitgestellt werden.

Indem wir mehr Toilettenanlagen zur Verfügung stellen, kann auch der Druck auf einzelne Toiletten reduziert werden. Das wiederum führt dazu, dass diese sauberer werden. Es ist wichtig, dass wir alle uns für eine verbesserte Infrastruktur engagieren und uns für eine gesündere und hygienischere Umwelt einsetzen. Mit ABEREUS haben wir die Chance, einen positiven Wandel zu bewirken.

Planung und Umsetzung einer öffentlichen Trocken-Trenn-Toilette

Planung und Umsetzung einer öffentlichen Trockentrenntoilette

Die Aufstellung einer Trockentrenntoilette ist im Grunde genommen recht einfach, dennoch müssen auch hier ein paar Dinge berücksichtigt werden. Diese sind etwas anders als bei den herkömmlichen Toiletten. Daher unterstützen wir Sie gerne nicht nur bei der Entscheidung, konkreten Planung und Umsetzung von Ihrer Toilettenanlage.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in diesem Bereich und können Ihnen sowohl bei der Auswahl der passenden Trockentrenntoilette als auch bei der fachgerechten Installation und Wartung zur Seite stehen. Mit uns haben Sie einen zuverlässigen Partner an Ihrer Seite, der Ihnen dabei hilft, ressourcenschonende und nachhaltige Sanitärlösungen zu realisieren. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Die GOLDGRUBE® als öffentliche Lösung

Skizze einer Goldgrube im Boden. Die Goldgrube ist ein Betonbehälter mit 2 Kammern. Auf dieser befindet sich eine Bodenplatte mit der unterschiedlich großen Ausgängen für die verschiedenen Ausscheidungen. sowie der Entnahmeöffnung.
  • Autark: Wasser-, Abwasser- und Stromanschluss nicht notwendig
  • Hygienisch, geruchsfrei, keine Toilettengerüche, keine Insekten
  • Bis 9.000 Benutzungen je GOLDGRUBE®
  • Benutzerfreundlich, keine Einstreu, kein Spülen
  • Geringe Entsorgungsmengen je Entleerung (max. 3 m³)
  • Mit üblichen kleinen Vakuumfahrzeugen entleerbar
  • Barrierefreie Baugröße nach DIN 18040-1
  • Toilettenanlagen sind in beliebiger Baugröße und Toilettenanzahl kombinierbar
  • Stromversorgung für Entlüftung und Beleuchtung (optional) über Photovoltaikanlage
  • Bruchfester, moderner Toilettenstuhl TTC MINERAL + wasserlose Urinale
  • Geringer baulicher Aufwand
  • Auftriebssicher und überflutbar (optional)
  • Genehmigungsfähig (geregeltes Bauprodukt), auch in Schutzzonen
  • Mit Handwaschbecken, autarker Wasserversorgung und Abwasserbehandlung (optional)
  • Mit vertretbarem Aufwand versetzbar

Bautypen der GOLDGRUBE®

Für den öffentlichen Bereich sehen wir vor allem die GOLDGRUBE® aus Beton für relevant. Hierfür gibt es verschiedene Einbaumöglichkeiten, welche wir hier im weiteren Verlauf genauer erläutert. Unter Datenblätter stellen wir Ihnen eben diese zur Verfügung. 

Auf der Skizze ist eine einzelne Toilette in einem eigenen Raum abgebildet. Unter dem Toilettenstuhl ist eine Goldgrube. Eine Entnahmeöffnung ist im Raum.
Einzelner Toilettenraum
Auf der Skizze sind zwei Räume mit je einer einzelnen Toilette abgebildet. Unter den Toilettenstühlen ist eine Goldgrube für beide. Eine Entnahmeöffnung ist zwischen den beiden Räumen.
Toilettenanlage mit zwei Räumen
Auf der Skizze ist eine einzelne Toilette in einem eigenen Raum abgebildet. Unter dem Toilettenstuhl ist eine Goldgrube. Eine Entnahmeöffnung ist außerhalb des Raumes im Freien.
Einzelner Toilettenraum in Gebäude integriert

GOLDGRUBE® mit Haus

Eine GOLDGRUBE®  mit Haus umfasst bei uns eine Toilette in einem freistehenden Holzhaus. Wir bieten dies in vier unterschiedlichen Standardgrößen an, wobei sich die Größen in erster Linie auf die Benutzungszahlen bezieht, jedoch wird auch die Bodenplatte hierbei größer. Die GOLDGRUBE® ist aus Beton. Die Standardbaugrößen können einzeln errichtet und beliebig kombiniert werden:

  1. Klein – geringe Benutzerzahlen –  Bodenplatte: 1,50 x 1,50 m
  2. Mittel – mittlere Benutzerzahlen – Bodenplatte: 1,70 x 1,70 m
  3. Groß – hohe Benutzerzahlen – Bodenplatte: 1,90 x 1,90 m
  4. Barrierearme – hohe Benutzerzahl  –  Bodenplatte 2,30 x 2,35 m –  barrierefreie Bewegungsflächen nach DIN 18040-1

Diese Optionen beinhalten keine Waschbecken. Eine Integration von Waschbecken ist möglich, was sich ebenfalls auf die Größe der Bodenplatten auswirkt.

Außerdem werden dann noch eine Pflanzenkläranlage sowie eine Wasserzisterne benötigt.

Das Toilettenhaus kann als Typ LÄRCHE oder PANEEL bestellt werden.

Weitere Details können Sie den Datenblättern entnehmen. 

klein
Skizze für eine kleines Toilettenhaus mit einer Fläche von 1,5 auf 1,5m.
groß
Skizze für eine großes Toilettenhaus mit einer Fläche von 1,9 auf 1,9m.
mittel
Skizze für eine mittleres Toilettenhaus mit einer Fläche von 1,7 auf 1,7m.
barrierearm
Skizze für eine barrierearmes Toilettenhaus mit einer Fläche von 2,35 auf 2,3m.

Toilettenanlagen

Eine Toilettenanlage besteht aus mindestens zwei Toilettenräumen. Diese können für gleiche oder unterschiedliche Benutzergruppen ausgelegt sein, wie z.B. Frauen, Männer, Unisex, barrierearme Lösung oder Personaltoilette. Je nach Größe der Anlage besteht diese aus einer oder mehreren GOLDGRUBE® / Beton mit entsprechender Bodenplatte.

Wir haben hier zwei Standardbaugrößen im Angebot. Diese können einzeln errichtet und beliebig kombiniert werden, einschließlich einem zusätzlichen barrierearmen Toilettenraum nach DIN 18040-1:

  1. Toilettenanlage 1 – zwei Toilettenräume mit separatem Zugang – Bodenplatte: 1,90 x 2,90 m
  2. Toilettenanlage 2 – zwei Toilettenräume mit Zugang über gemeinsamen Vorraum – Bodenplatte: 2,40 x 2,90 m

Diese Optionen beinhalten keine Waschbecken. Eine Integration von Waschbecken ist in beiden Typen möglich. Die Größe der Bodenplatten wird hierdurch jedoch größer. Außerdem werden dann noch eine Pflanzenkläranlage sowie eine Wasserzisterne benötigt.

Das Toilettenhaus kann als Typ LÄRCHE oder PANEEL bestellt werden.

Weitere Details können Sie den Datenblättern entnehmen. 

Hier sind einige Beispiele wie die Toilettenanlagen bisher häufig genutzt wurden. Die Türen sind hier flexibel gestaltbar:

Toilettenanlage 1
Skizze für eine Toilettenhaus als Anlage 1 mit einer Fläche von 2,9 auf 1,9m.
Toilettenanlage 2
Skizze für eine Toilettenhaus als Anlage 2 mit einer Fläche von 2,9 auf 2,4m.

Beispiele für verschiedene Kombinationen

Toilettenanlage 1, zwei Außenurinale und ein barrierearme Lösung
Skizze für eine Kombination von Toilettenhäuser: Anlage 1 und eine barrierearme Lösung.
Toilettenanlage 2 und ein barrierearme Lösung
Skizze für eine Kombination von Toilettenhäuser: Anlage 2 und eine barrierearme Lösung.
Zwei Toilettenanlagen 1, zwei Außenurinale und ein barrierearme Lösung
Skizze für eine Kombination von Toilettenhäuser: 2x Anlage 1 und eine barrierearme Lösung.
Zwei Toilettenanlagen 2 und ein barrierearme Lösung
Skizze für eine Kombination von Toilettenhäuser: 2x Anlage 2 und eine barrierearme Lösung.

Unsere zwei Toilettenhaustypen: LÄRCHE UND PANEEL

Zu unserer GOLDGRUBE® gibt es zwei verschiedene Toilettenhaustypen: LÄRCHE und PANEEL. Während der Typ LÄRCHE eine natürliche, klassische Optik ausstrahlt, ist unser Typ PANEEL eher modern, stylisch. Beide Typen sind für eine mittlere, große oder barrierefreie Varianten der GOLDGRUBE® und der beiden Toilettenanlagen lieferbar. Die LÄRCHE ist außerdem auch für kleine GOLDGRUBE® eine Option. 

Toilettenhaus LÄRCHE
Das Toilettenhaus LÄRCHE: Einfache und schlichte Holzoptik mit einer roten Türe. Die Türe besitzt ein Fenster.
Toilettenhaus PANEEL
Das Toilettenhaus PANEEL: Moderne Paneeloptik in graun mit einer grauen Türe. Die Türe besitzt kein Fenster.

Toiletten - Referenzen

umgesetzte Projekte mit unserem System GOLDGRUBE®
Ein Skizze von einer möglichen öffentlichen Toilettenanlage mit 4 Kabinen.

Hier finden Sie einige unsere Einheiten. Es sind bereits über 60 Anlagen in Deutschland, Österreich und Schweiz aufgestellt.
Ein Großteil ist bei öffentlichen Trägern, sowohl in Städten als auch auf dem Land.
Weitere Details der Anlagen  können Sie aus der Karte entnehmen.